Next Event in:
+ +
1 day
2 hours
47 minutes
54 seconds
23 Mai

Ausstellung Peter Kuper

Jüdisches Museum München 23. Mai 2017 10:00 - 28. Mai 2017 18:00

Ab dem 23. Mai 2017 werden im Jüdischen Museum München Werke von Peter Kuper zu sehen sein. Die Ausstellung ist Teil des Comicfestivals München.

Im Rahmen des Festivals gibt es am 25. Mai 2017 um 21:00 Uhr außerdem eine Lesung mit Künstlergespräch und anschließender Signieraktion. Diese Veranstaltung in englischer Sprache wird moderiert vom international renommierten Comic-Spezialisten Paul Gravett.

Der in New York lebende Peter Kuper ist u.a. bekannt als Zeichner der im MAD-Magazin erscheinenden Serie „SPION & SPION“, die er 1997 von Antonio Prohias übernommen hat. Er zeichnet aber auch Graphic Novels. Darunter befinden sich Comic-Adaptionen von Geschichten von Franz Kafka. Beispiele dieser Arbeiten werden im Rahmen einer vom Künstler selbst zusammengestellten kleinen Ausstellung im Jüdischen Museum München präsentiert.

Peter Kuper ist Mitbegründer von World War 3 Illustrated, einem politischen Comix-Magazin. Er produzierte mehr als zwei Dutzend Bücher. Kupers Ruins erhielt 2016 den Eisner Award als beste Graphic Novel.

Peter Kuper gibt seit 25 Jahren Comic-Kurse an der School of Visual Arts und ist Gastprofessor an der Harvard University.

Di 23. Mai bis So 28. Mai 2017
Ausstellung Peter Kuper
Jüdisches Museum München
Sankt-Jakobs-Platz 16
80331 München
Installation im Studienraum, Ebene 1

Öffnungszeiten:
Di-So: 10:00 – 18:00 Uhr
Mo: geschlossen

Do 25. Mai 2017, 21:00 Uhr
More than MAD #1
Peter Kuper im Künstlergespräch mit Paul Gravett
Eintritt: 8,- Euro (mit Eintrittskarte des Comicfestivals frei)

Banda by Antoni Sinote Botev & Evgeni Dimonni Dimov